Berufsorientierung / Praktika

Berufsorientierung / Praktika

Die Berufsorientierung ist ein wichtiger Baustein des Schulprogramms an der Max-Planck.

Nicht jedes Gymnasium bietet Schülern und Schülerinnen so viele Gelegenheiten

  • sich über den weiteren Werdegang Gedanken zu machen,
  • konkrete Einblicke in Berufsfelder zu erhalten,
  • und möglicherweise auch schon Kontakte für die Zeit nach dem Abitur zu knüpfen,

wie es an der MPS der Fall ist.

 

Die wichtigsten Bausteine der Berufsorientierung sind:

 

Sekundarstufe I

  • Teilnahme am Girls and Boys Day
  • ein Bewerbungsseminar für die Klassen 9
  • Besuch einer Ausbildungsmesse im Jahrgang 9
  • verbindliches Praktikum im Jahrgang 9 in den beiden Wochen nach den Winterferien

Die Berufsorientierungsmesse in der E1

An zwei Tagen haben die Schüler und Schülerinnen in der Schule die Gelegenheit sich über verschiedene Möglichkeiten zu informieren:

    • Ausbildung
    • Studium an einer Universität
    • Studium an einer Fachhochschule
    • Kombinierte Studien- und Ausbildungsgänge an Berufsakademien

Die Berufsorientierungsmesse ist für die Schülerinnen und Schüler auch immer eine gute Gelegenheit Kontakte zu Firmen für das Praktikum herzustellen.

Die Max-Planck-Schule kooperiert hierbei mit der Hochschule Rhein-Main. In diesem Jahr referierten Professoren verschiedener Fachbereiche

  • Maschinenbau,
  • Informations- und Elektrotechnik,
  • angewandte Physik,
  • Umwelttechnik

Die Hochschule Rhein-Main informierte zudem über die Fachbereiche:

  • Architektur
  • Soziale Arbeit
  • Wirtschaftswissenschaften

Die Referenten der Hochschule Darmstadt informierten unsere Schüler über die Bereiche:

  • Online Journalismus
  • Design

Eingebunden sind auch ehemalige Schüler, die bereits erfolgreich ihr Studium absolvieren, sowie mittelständische Unternehmen.

Wie begrüßen außerdem seit mehreren Jahren Referenten der technischen Bildung  der Siemens AG, der hessischen Berufsakademie und der Provadis Hochschule

 

Das verbindliche Praktikum in der Q1

Hier können Vorstellungen vertieft werden und anspruchsvolle Erfahrungen zu einem Berufsbild gesammelt werden.

Einzelberatung von Schülern

Schülerinnen und Schüler werden hier individuell von Herrn Possél (Arbeitsagentur Darmstadt) beraten.

Freistellung für den Besuch des Hochschulinfotags (hit)  in Wiesbaden und der hobit in Darmstadt

Die MPS stellt ihre Schüler im Jg. 11/ 12 für den Besuch frei. Die Schülerinnen und Schüler können sich selbstständig vor Ort über Studienangebote informieren.

 

Kooperationen

Bisher hat die Max-Planck Schule einen Kooperationsvertrag mit der Hochschule Rhein-Main. Dadurch können wir unseren Schülern und Schülerinnen besondere Angebote in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule machen (Praktika, Exkursionen, Nutzung der Labore/Werkstätten …). Die Max-Planck-Schule bemüht sich intensiv um weitere Kooperationen mit Hochschulen und Betrieben, sodass die Schülerinnen und Schüler konkrete Einblicke in Berufsfelder sammeln können.