Schulprofil

Etwa 1200 Schülerinnen und Schüler besuchen die Max-Planck-Schule in Rüsselsheim am Main mit dem Ziel das Abitur abzulegen und sich mit diesem Schulabschluss den Zugang zu allen Studiengängen und Berufszweigen zu eröffnen.

Unser pädagogisches Ziel ist es, alle Begabungen der Kinder und Jugendlichen im sprachlichen, naturwissenschaftlichen, mathematischen, musischen, sozialen und sportlichen Bereich zu fördern. Dies beginnt in der fünften Klasse mit einem erprobten Training zur Selbstorganisation der Kinder beim sogenannten »Lernen lernen«. Mit der Stadtbücherei verbindet uns ein besonderer Kooperationsvertrag, der die Förderung der Lesekompetenz unserer Schüler und Schülerinnen optimiert und den kostenlosen Zugang zu Büchern und digitalen Datenträgern ermöglicht. Ab dem siebten Schuljahr können sprachbegabte Jugendliche bilinguale Sachfächer besuchen, in denen z.B. Erdkunde, Geschichte, Politik und Wirtschaft und Sport in englischer Sprache unterrichtet werden. Zudem werden als weitere Fremdsprachen Französisch, Spanisch und Latein angeboten.

Austauschaktivitäten unterstützen und runden den Fremdsprachenerwerb ab, so dass unsere Abiturienten sich in der Wirtschaftsregion Rüsselsheim und dem Rhein-Main-Gebiet gut positionieren können.

Für mathematisch-naturwissenschaftlich Interessierte gibt es zusätzlich zum Unterricht ein vielfältiges AG-Angebot und durch die Teilnahme an zahlreichen Wettbewerben erweitern unsere Schüler und Schülerinnen ihr mathematisch-naturwissenschaftliches Wissen und professionalisieren ihr Auftreten. Wir unterstützen unsere Schüler dabei durch ein institutionalisiertes Seminarangebot zu verschiedenen Präsentationstechniken mit allen verfügbaren Medien.

Lohn der Arbeit ist die Aufnahme unseres Gymnasiums in den exklusiven Zirkel der Mint-Schulen, der eine noch intensivere Förderung der mathematisch-naturwissenschaftlichen Stärken und Interessen gewährleistet.

Als übergeordnetes Ziel hat die Berufsorientierung einen festen Platz in unserem Schulprogramm, um die Schüler/innen in ihrer Berufswahl zu unterstützen und ihnen Sicherheit bei der Entscheidung über den zukünftigen Berufsweg zu vermitteln.

Im schulischen Alltag fördern wir das soziale Miteinander durch gemeinsame Feste, Konzerte und Theateraufführungen, durch regelmäßige Wandertage, Klassen- und Studienfahrten, durch Exkursionen an außerschulische Lernorte, durch religionspädagogische Tage und durch karitative außerunterrichtliche Projekte, wie zum Beispiel den Weihnachtsbasar.

Die Max-Planck-Schule kooperiert auf vielfältige Art und Weise mit den anderen Gymnasien in Rüsselsheim.

Warum die Max-Planck-Schule?

Ganztagsangebot

Nachmittagsbetreuung Buch und Ball

Pädagogisches Konzept

An der Max-Planck-Schule in Rüsselsheim am Main findet im Rahmen der pädagogischen Nachmittagsbetreuung eine nachschulische Betreuung statt. Diese bietet ein vielfältiges, an Klassenstufen und Kindern orientiertes Gruppenangebot an, das als Ergänzung zum herkömmlichen Schulangebot zu verstehen ist.

Neben dem Besuch von Arbeitsgemeinschaften, in denen Ihre Kinder ihren Interessen und Vorlieben nachgehen können, oder auch dem Teilnehmen an Kochkursen u. a., bieten wir die Möglichkeit einer Nachmittagsbetreuung.

In dieser werden Ihre Kinder in Kleingruppen betreut, für die das Angebot individuell an ihre Bedürfnisse, ihre Altersstufe und das Schulkonzept gestaltet wird. So empfangen wir Ihre Kinder ab 13.30 Uhr, und entlasten damit nicht nur die Schule, sondern schaffen auch bessere Bedingungen für die Gruppe. Diese Betreuung, unter dem Namen »Buch und Ball« bekannt, findet von montags bis donnerstags statt. Neben dem Erledigen von Hausaufgaben oder u. a. das Lernen von Vokabeln betätigen sich Ihre Kinder auch gemeinsam aktiv an der frischen Luft.

Freispiel

Für Kinder bedeutet Freispiel ein hohes Maß an Selbstbestimmung. Sie selbst entscheiden darüber was sie spielen, mit wem sie das tun und auch wie lange. Hierfür werden den Schüler u.a. Regel-, Einzel- oder Gruppenspiele angeboten. Dabei sind feste Regeln und Absprachen mit den pädagogischen Mitarbeitern unentbehrlich.

Während des Freispiels lernt das Kind neben den sozialen Kompetenzen

  • Eigeninitiative zu entwickeln
  • eigene Bedürfnisse zu erkennen und auch zu äußern
  • Freundschaften zu schließen
  • Fantasie und Kreativität zu entwickeln

Durch das miteinander Reden, das Treffen von Absprachen und Eingehen von Kompromissen im Laufe des Freispiels wird die Sprache der Kinder lebendiger und erste „demokratische Erfahrungen“ werden gemacht. Selbständiges Handeln, Beobachten, Ausprobieren und die Möglichkeit der selbstständigen Lösungsfindung ermöglichen den Kindern viele neue Erfahrungen und stärken ihr Selbstbewusstsein.

Angeboten werden u. a.

  • Bewegungsspiele
  • Kreatives Gestalten
  • Gemeinsames feiern traditioneller Feste
  • Gemeinsames Backen bzw. Kochen

Diese Aktivitäten orientieren sich an den einzelnen Schülerinnen und Schülern und der Gruppengemeinschaft. Sie werden von den pädagogischen Mitarbeiter individuell und differenziert gestaltet.

Übersicht unserer Angebote

»Buch & Ball«:

Unsere Betreuung verbindet Hausaufgaben und Lernen mit Freizeit- und Sportangeboten. Betreut werden die Schüler/innen in festen Gruppen von qualifizierten Kräften. Das Angebot richtet sich an unsere jüngsten Schüler und Schülerinnen, um den übergang von der Grundschule zum Gymnasium zu erleichtern.

Arbeitsgemeinschaften (z.B. Musik-, Kunst- oder naturwissenschaftliche AGs):

Diese finden jährlich oder halbjährlich statt und werden im Zeugnis beurteilt und bei regelmäßiger Teilnahme bepunktet.

Kurse externer Anbieter (z.B. Tastschreiben, Kochen):

Diese sollen einen Ausgleich zum Schulunterricht bieten, Entspannung und Spaß bringen sowie besondere Interessen und Fähigkeiten fördern.

Der Medienraum (Raum 112; neben dem Büro des Hausmeisters) steht von montags bis donnerstags von 11.30 Uhr bis 15.00 Uhr zur Verfügung. Es können unter Aufsicht Office- und Lernanwendungen genutzt werden. Ein Internetzugang und ein Drucker sind vorhanden.

Der Raum für Stillarbeit (Raum 221; gelber Trakt) ist von montags bis donnerstags von 13.15 Uhr bis 14.45 Uhr offen. Hier kann man unter Aufsicht Hausaufgaben machen, lernen, lesen usw.

Der Raum für Nachhilfe und Gruppenarbeit (Raum 222; gelber Trakt) steht ebenfalls von montags bis donnerstags von 13.15 Uhr bis 14.45 Uhr zur Verfügung. Hier kann man gemeinsam lernen oder sich zur Nachhilfe verabreden. Außerdem ist eine qualifizierte Aufsicht anwesend, die bei Hausaufgaben unterstützt.